image
Rotwein

Aktuelle Rotwein Angebote!

Rotwein: Ein klassisches Kulturgut mit hohem Anspruch

Ob zu einem guten Essen, in netter Gesellschaft oder auch in ruhigen Stunden, die man alleine oder zu zweit verbringt: Ein Glas Rotwein verleiht schönen Momenten und Gelegenheiten einen ganz besonderen Charakter. Dieses Vergnügen am Wein teilen wir uns dabei durchaus mit unseren Vorfahren. Der Fund einer antiken Pressanlage in der Nähe von Damaskus belegt nämlich, dass Wein bereits vor 8000 Jahren hergestellt und genossen wurde.

Seitdem spielt Wein in vielen Gesellschaften eine wichtige kulturelle Rolle. Dabei werden gerade dem Rotwein auch gesundheitliche Effekte nachgesagt. Ein hoher Gehalt an Polyphenol wirkt sich vermutlich positiv auf Herz und Kreislauf aus. Besonders gut fallen die Polyphenolwerte übrigens dann aus, wenn die Gärung eines Rotweins mit Schalen und Kernen über drei bis vier Wochen andauert. Zusätzlich soll der Bestandteil Resveratrol dazu in der Lage sein, in einem gewissen Maß Krebserkrankungen vorzubeugen.

Im Mittelpunkt steht für die meisten Weintrinker aber natürlich der Genuss und die Liebe zum Wein. Hierbei schwören viele Kenner auf Rotweine, was dem anspruchsvollen Getränk im Laufe der Jahrhunderte einen fast schon mythischen Charakter verliehen hat. Wir haben eine große Leidenschaft für Wein. Auf unseren Seiten entdecken Liebhaber von Wein dabei auch zahlreiche Rotweine, die wir von ganzem Herzen empfehlen können.

Die verschiedenen Weine: Wie wird Rotwein hergestellt?

Die Herstellung von Rotwein ist eine hohe Kunst und erfolgt seit Jahrhunderten beinahe unverändert. Hierbei wird der gewonnene Traubensaft gemeinsam mit Schalen, Kernen und sogar Teilen der Stiele zu einer Maische verarbeitet, die dann in Gärung versetzt wird. Je länger dieser Gärungsprozess des Weines andauert, desto besser eignet sich der Rotwein für eine lange Lagerung. Bei kürzerer Gärung entstehen dagegen eher Rotweine mit fruchtigem Geschmack, die sich nicht für die Lagerung eignen.

Da die Beerenschalen über recht lange Zeit ausgelaugt werden, der Fachmann spricht in diesem Zusammenhang von Mazeration, muss besonders großer Wert auf Zustand, Reife und Qualität der Trauben gelegt werden, wenn der Rotwein hochwertig sein soll. Weine von minderer Qualität entstehen häufig dann, wenn die Beeren nicht sorgfältig gelesen und ausgewählt werden. Guter Wein bedingt also grundsätzlich einen professionellen Herstellungsprozess. Wichtige Rebsorten für die Herstellung von Rotwein sind übrigens Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, Pinot Noir, Merlot, Malbec sowie Dornfelder Tempranillo und Shiraz.

Praktisches Wissen rund um Wein: Warum ist Rotwein eigentlich rot?

Wir alle wissen, dass Rotwein aus blauen Trauben hergestellt wird. Vielen Menschen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass das Fruchtfleisch dieser Trauben selbst eher farblos und keinesfalls rot ist. Die erwünschte rote Färbung der Weine entsteht vielmehr durch die Mitverarbeitung der Beerenschalen, die viele rote Pigmente enthalten.

Was paradox klingen mag, trifft tatsächlich zu: Aus blauen Trauben lässt sich ebenso auch Weißwein herstellen, wenn man die Beerenschalen nicht mitverwendet, sondern ausschließlich den reinen Traubensaft einsetzt. Liebhaber von Rotwein würden dies wohl für Verschwendung halten, da sie von ihrem Wein besonders überzeugt sind.

Wein international: Woher stammen die besten und beliebtesten Rotweine

Natürlich ist es immer eine Geschmacksache, welche Weine man am liebsten trinkt. Der individuelle Geschmack für Wein ist sehr verschieden. Gerade wenn es um Rotwein geht, werden aber immer häufiger konkrete Ansprüche an die Qualität gestellt. Diese Ansprüche in Sachen Wein sind oft mit bestimmten Ländern und Anbaugebieten verbunden.

Sicher muss man niemandem erklären, dass Rotweine aus Frankreich weltweit einen sehr guten Ruf genießen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Franzosen bereits sehr früh damit begonnen haben, ihren Rotwein international zu vermarkten. Einige der besten Rotweine der Welt stammen daher aus Frankreich. Allerdings stehen hochwertige Weine aus Italien und aus Spanien den französischen Rotweinen um nichts nach. Auch aus diesen Ländern beziehen wir heute Weine mit sehr hohem Anspruch.

Deutschland war über lange Zeit vor allem für seine guten Weißweine bekannt. Mittlerweile gibt es aber auch zahlreiche hiesige Rotweine von guter Qualität. Und wenn es ein wenig weiter entfernt sein darf, dann sind auch Rotweine aus Australien oder aus Südafrika durchaus erwähnenswert. Guten Rotwein entdecken wir heute in vielen Ländern. Es lohnt sich also durchaus, hier auch einmal einen ganz neuen Wein auszuprobieren.

Was ist beim Wein eigentlich eine Cuvée?

Wenn im Zusammenhang von Wein die Rede von einer Cuvée ist, dann meint man hiermit in Deutschland die Zusammenstellung von verschiedenen Rebsorten oder Weinbergslagen in nur einem Wein. In diesem Zusammenhang kann man auch von Verschnitt oder Mariage sprechen. Verschiedene Rebsorten miteinander zu mischen ist auch beim Rotwein kein Kriterium für schlechte Qualität. Ganz im Gegenteil: Die Cuvée soll für eine gleichbleibende Qualität des Weins sorgen.

Wenn allerdings in Frankreich von Cuvée die Rede ist, dann steht der Begriff für jeden einzeln abgefüllten Wein eines Weingutes. Hierbei können wir es sowohl mit einer Mischung zu tun haben, die von den Franzosen als Assemblage bezeichnet wird, als auch mit einem sortenreinen Wein.

Zu welchen Anlässen und Speisen passt Rotwein am besten?

Ein guter Wein, den wir zu einer anspruchsvollen Mahlzeit reichen, soll den Geschmack des Essens unterstreichen und nicht übertönen. Dabei gilt als Faustregel, dass Rotwein eher zu rotem Fleisch und Weißwein eher zu weißem Fleisch passt. Darüber hinaus müssen aber auch die vielen Aromen und Geschmacksnoten des Weins optimal auf die Speisen abgestimmt sein. Hierbei gilt: Je stärker das Essen gewürzt ist, desto kräftiger darf auch der ausgewählte Rotwein sein.

Natürlich eignet sich Wein, ganz gleich ob Weißwein oder Rotwein, auch zum Kochen. Vor allem der Rotwein wird dabei nicht nur verwendet, um einer Soße den letzten Schliff zu verleihen, sondern auch, um zum Beispiel Fleisch zu marinieren. Dabei gilt, dass der Wein für die Küche von guter Qualität sein sollte. Als Maßstab gilt, dass man einen guten Küchenwein auch mit Genuss trinken kann.

 

Informationen zur Artikelbeschreibung und Aktualität:
Die Wein-Standardflaschengröße ist 0,75 Liter. Literangaben werden aus technischen Gründen nicht immer angezeigt. Alle Preise sind Stückpreise oder Weinpaket-Preise inkl. USt. exkl. Versandkosten, Zoll & Gebühren. Alle angezeigten Preise werden von Weinjoker.com stündlich aktualisiert. Es kann dadurch sein, dass sich Preise zwischenzeitlich beim jeweiligen Weinhändler geändert haben oder Angebote nicht mehr gültig sind. Maßgeblich für den Verkauf sind die tatsächlichen Angaben des Produktes, die Sie zum Zeitpunkt des Kaufes auf der Website des Weinshops auffinden. Bei der Vielzahl der angezeigten Weine können wir grundsätzlich einen Datenfehler nicht ausschließen. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Hinweis:
Links auf externe Seiten sind sog. Affiliate-Links/Empfehlungs-Links oder auch Werbelinks, durch die eine indirekte Vergütung entstehen kann. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Wein Angebote bei WeinJoker
Logo