Wein-Tasting: Glühwein – Glühfranz Glühwein, Fruchtige Weihnachten

30.12.2022

Wein-Tasting: Glühwein – Glühfranz Glühwein, Fruchtige Weihnachten

Weihnachten ist Glühweinzeit. Auch wir haben uns mal einen Glühwein angeschaut und einen weißen und einen roten Glühwein von Schorlefranz probiert.

Ein innovativer Weinhändler aus dem Rheinland: Schorlefranz.com
Der rote Glühfranz Glühwein ist sehr ausgewogen und hat eine angenehme Süße. Fruchtig und schon fast exotisch. Im Geschmack gibt dieser Glühwein ein rundes Bild ab. Es entfalten sich Preiselbeeren, Fliederbeeren mit einem Hauch an Nelken, Lorbeer und Piment. Einfach Weihnachten im Glas.
Ein weißer Glühwein ist immer noch etwas ganz besonderes und sehr gerne als Alternative zum Roten gesehen. Dieser überzeugt mit seiner sehr angenehmen Süße, die nicht nicht zu aufdringlich ist. Weich, abgerundet und harmonisch. Ein lieblicher und warmer Nachhall verbleibt am Gaumen. Sehr schön – bitte mehr davon 🙂

Sowohl der rote als auch der weiße Glühwein machen eine riesige Vorfreude auf Weihnachten.

10/12 Punkte
Unser Favorit ist der weiße Glühwein von Glühfranz, dem wir sehr gerne 10 Punkte geben.
10 von 12 Punkte Weinjoker Wein-Bewertung

10 von 12 Punkte Weinjoker Wein-Bewertung

Das Weinjoker Weinbewertungssystem

Die Geschichte hinter dem Glühwein: Wer hat den warmen Gewürzwein erfunden?

Wenn es draußen kälter wird, ist es Zeit für einen warmen Glühwein. Sei es auf dem Weihnachtsmarkt oder in den heimischen Wänden: Der erwärmte Rotwein mit Gewürzen und Zucker duftet schon von weitem. Nicht nur roter Glühwein steht gerne einmal auf dem Tisch, sondern auch weißer.
Welche Rebsorten dafür verwendet werden, was alles in einen Glühwein gehört und woher das traditionelle Rezept wirklich stammt, zeigt der nachfolgende Artikel.

Ein Rezept, mehrere Regionen: Die weitreichende Geschichte des Glühweins

Die Legenden ranken sich schon lange um das beliebte Wintergetränk: Bereits die alten Römer gaben in ihren erwärmten Rotwein Gewürze hinein, um sich zu stärken. Die Aufzeichnungen des Römers Marcus Gavius Apicius (25 bis 42 v. Chr.) aus dem heutigen Raum Köln machen das deutlich.

Ein Rezept aus dem 16. Jahrhundert zeigt die Ähnlichkeit vom schwedischen Glögg zum deutschen Glühwein auf.
Ein erst vor einigen Jahren gefundenes Rezept aus Sachsen geht auf das Jahr 1843 zurück: Der Raugraf August Josef Ludwig von Wackerbarth schrieb ein Rezept für einen (überwürzten) Wein nieder. Das Schloss Wackerbarth existiert noch heute und bietet hochwertige Weine an.

Das erste deutsche Rezept eines klassischen Glühweins geht auf Rudolf Kunzmann aus dem Jahr 1956 in Augsburg-Pfersee zurück. Damals verstoß der Winzer gegen das Weinrecht, einen Wein zu aromatisierten. Aufgrund des verhängten Bußgeldes ist dies die erste in Deutschland abgefüllte Glühweinflasche.

 

Das gehört in einen Glühwein hinein

Bei einem verkäuflichen Glühwein muss es sich laut EU um ein „aromatisiertes weinhaltiges Getränk“ handeln, das nur aus Rot-, Weiß- oder Roséwein bestehen und gewürzt sowie gezuckert sein darf. Das bedeutet auch, dass kein Wasser, Farbstoff oder Alkohol hinzugefügt werden darf. So bleiben die fruchtigen Aromen des Weins erhalten, die beim Erwärmen gut zur Geltung kommen. Der Alkoholgehalt muss zwischen sieben und 14,5 Vol.-% liegen.
Der Anteil an Zucker und die individuelle Verwendung von Gewürzen bleiben im Ermessen des Herstellers.

Roter oder weißer Glühwein: Was sind die Unterschiede?

Viele Jahrzehnte lang bestanden die deutschen Rezepte aus rotem Glühwein. Dafür werden bis heute Rotweine aus deutschen Anbaugebieten genommen. Besonders beliebt ist die frühreifende Rebsorte Dornfelder. Die kräftigen Aromen nach

    • Brombeere,
    • Pflaume
    • oder Zartbitterschokolade

sind in der kalten Jahreszeit eine Wohltat. Passend dazu sind winterliche Gewürze wie etwa

    • Zimt,
    • Kardamom
    • oder Nelken.

Seit einigen Jahren bringen immer mehr Winzer und Hersteller einen weißen Glühwein auf den Markt. Dafür kommen Rebsorten wie Müller-Thurgau oder Riesling in Frage.
Seit 2022 dürfen laut EU auch Roséweine für die Glühwein-Herstellung herhalten.

Fazit

Glühwein ist ein durch die EU geschütztes Getränk, das bestimmte Anforderungen erfüllen muss. Sind die Wörter Winzer-Glühwein oder Weingut auf dem Etikett zu finden, handelt es sich um Glühwein aus dem eigenen Betrieb.
Beim Erwärmen dürfen nicht mehr als 78 Grad Celsius erreicht werden, um den Alkohol nicht zu verkochen.

 

 

Anzeige
Jeffrey Kruse

Jeffrey Kruse

Wein ist Leidenschaft und pure Kunst.

wie bewertest Du den Wein?

Leave a reply

 

Informationen zur Artikelbeschreibung und Aktualität:
Die Wein-Standardflaschengröße ist 0,75 Liter. Literangaben werden aus technischen Gründen nicht immer angezeigt. Alle Preise sind Stückpreise oder Weinpaket-Preise inkl. USt. exkl. Versandkosten, Zoll & Gebühren. Alle angezeigten Preise werden von Weinjoker.com stündlich aktualisiert. Es kann dadurch sein, dass sich Preise zwischenzeitlich beim jeweiligen Weinhändler geändert haben oder Angebote nicht mehr gültig sind. Maßgeblich für den Verkauf sind die tatsächlichen Angaben des Produktes, die Sie zum Zeitpunkt des Kaufes auf der Website des Weinshops auffinden. Bei der Vielzahl der angezeigten Weine können wir grundsätzlich einen Datenfehler nicht ausschließen. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

*Affiliate-Links:
Links auf externe Seiten sind sog. Affiliate-Links/Empfehlungs-Links oder auch Werbelinks, durch die eine indirekte Vergütung entstehen kann. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Wein Angebote bei WeinJoker
Logo