Neuseeland

aktuelle Weine im Angebot

Neuseeland – Später Stern am Weinhimmel

In Neuseeland hat die Weinproduktion erst relativ spät begonnen. Zwar wurden die ersten Weine bereits 1819 angebaut, allerdings man der Weinbau erst ab 1970 so richtig an Schwung auf. Seither hat sich die Qualität immer weiter verbessert. Bis 1980 durfte der Wein sogar noch im Wasser verdünnt werden. Ein Gesetz verbot dann diese Vorgehensweise. Die ersten qualitativ hochwertigen Tropfen kamen dann ab 1984 auf den Markt, als immer mehr europäische Sorten angebaut wurden und es sich herausstellte, dass diese auch hier hervorragend gedeihen. Heute braucht der neuseeländische Wein den internationalen Vergleich nicht mehr zu scheuen. Der Weinbau erstreckt sich momentan auf 38.000 Hektar. Auf diesen werden rund zwei Millionen Hektoliter gekeltert.

weitere Angebote

aktuelle Angebote nach Rebsorten

aktuelle Angebote nach Länder

Klimatische Bedingungen – Neuseeland

Neuseeland besteht aus zwei Inseln: die Nordinsel und die Südinsel. Auf beiden Inseln ist das maritime Klima sehr gut für den Weinbau geeignet. Die Regenfälle erstrecken sich auf die Sommer- und Herbstmonate, wobei die Westseite gegenüber der Ostseite der Inseln wesentlich feuchter ist. Dazu ist es auf der Nordinsel noch sehr warm. Die Südinsel hingegen ist deutlich kühler, dafür aber auch sonnenscheinreicher.
Da sich die Rebflächen zudem überwiegend am Meer befinden, hat dieses auch einen bedeutenden Einfluss auf die Reife der Trauben. Während am Tag starkes Sonnenlicht auf sie einwirkt, kühlen nachts die Brisen vom Meer her die Luft merklich ab. Damit verlangsamt sich der Reifeprozess spürbar. Dieser Umstand führt zusammen mit der langen Wachstumsphase zu diesem sehr intensiven fruchtigen Aroma der hiesigen Weine.

 

Das neuseeländische Weinrecht

Dieses gestaltet sich relativ einfach und entspricht im Großen und Ganzen dem australischen Weinrecht. So werden also auch hier Rebsortenweine produziert, die zu mindestens 75% aus der angeführten Rebsorte bestehen müssen.
Die Traubenproduktion in Neuseeland wird nicht durch Gesetze eingeschränkt und erreicht so Höhen von 90 Hektoliter pro Hektar, was gegenüber anderen Ländern doch sehr hoch ist. Auch künstliche Bewässerung kann ohne Beschränkungen durchgeführt werden.
Bei der Weinbereitung ist man sehr liberal eingestellt. So dürfen in Neuseeland Verfahren wie die Anreicherung, die Entsäuerung und die Säuerung uneingeschränkt angewendet werden. Zudem darf der Wein nur noch aus Trauben bestehen. Die Zugabe von Wasser ist gesetzlich in Neuseeland verboten.

 

Die wichtigsten Anbaugebiete und ihre Produkte

Nordinsel – Neuseeland

Hawke’s Bay

Hierbei handelt es sich um das zweitgrößte Weinbaugebiet des ganzen Landes. Früher war dies die bevorzugte Anbauregion für den Müller-Thurgau. Dieser verlor langsam an Bedeutung. Heute findet man hier vorwiegend Rotweine der Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah vor. Diese werden verwendet, um die beliebten Cuvées im Bordeaux-Stil zu erzeugen. Die Aromen variieren zwischen Pflaume und schwarzer Johannisbeere. Aber auch der Chardonnay wird als Weißwein gern angebaut.

Auckland

Hier befindet sich ein traditionelles Anbaugebiet für erlesene Rotweine. So findet man hier insbesondere Reben der Sorte Cabernet Sauvignon. Diese erbringen vor allem in Matakana und auf der Insel Waiheke qualitativ hervorragende Tropfen. Daneben wird in dieser Region auch der Merlot für Rotweine und der Chardonnay für Weißweine angebaut. Bekannte Anbaugebiete in der Region Auckland sind neben den bereits genannten noch Henderson, Huapai oder Clevedon.

Gisborne

Hierbei handelt es sich um das drittgrößte Weinbaugebiet Neuseelands. Es ist gleichzeitig die wichtigste Region für den Anbau von Chardonnays. Immerhin 66% aller Chardonnay-Reben stehen hier. Es gibt bereits sehr gute Weine aus dieser Region mit angenehmen Aromen, die an tropische Früchte erinnern. Sie verfügen auch über eine angenehm milde Säure. Trotzdem ist das Gebiet aber eher als Massenanbaugebiet bekannt.

 

Südinsel – Neuseeland

Marlborough

Dieses ist das größte und auch das bedeutendste Weinbaugebiet Neuseelands. Es überzeugt durch sein pazifisch-kühles Klima und seine steinigen Böden. Weltruhm erlangt das Gebiet rund um den Ort Blenheim vor allem durch den Anbau des Sauvignon Blanc. Die daraus gekelterten Weine verfügen über ein äußerst pikantes Aroma mit Noten aus Stachelbeere, grüner Paprika und Passionsfrucht. Auch Pinot Noir kann man hier vorfinden. Dieser ergibt interessante Rotweine mit Kirscharomen.

Canterbury und Waipara Valley

Hierbei handelt es sich um zwei Gebiete in der Nähe von Christchurch. Am meisten angebaut wird in diesen Regionen der Chardonnay, der gute Weißweine ergibt, und der Pinot Noir, Grundstoff für die guten Rotweine der Region. Auf diese beiden Reben entfallen immerhin über 60% der gesamten Fläche. Danach folgen die Rieslinge und der Sauvignon Blanc. Im Wairapa Valley ist zusätzlich auch der Pinot Gris anzutreffen. Alle Pinots ergeben im Wairapa Valley Aromen, die an dunkle Pflaumen und Schokolade erinnern.

Central Otago

Dies ist das südlichste Anbaugebiet der Welt. Durch die Lage mitten in den Southern Alps ist es auch die höchstgelegene Region Neuseelands. Hier wachsen insbesondere Pinot Noirs, die durch ihre Kräuterwürze, gepaart mit einem intensiven Beerenaroma auffallen. Daneben gibt es noch nennenswerte Bestände von Rieslingen, Pinot Gris und Chardonnays.

aktuelle Angebote nach Region

Inspiration - die Topseller von heute​

 

Informationen zur Artikelbeschreibung und Aktualität:
Die Wein-Standardflaschengröße ist 0,75 Liter. Literangaben werden aus technischen Gründen nicht immer angezeigt. Alle Preise sind Stückpreise oder Weinpaket-Preise inkl. USt. exkl. Versandkosten, Zoll & Gebühren. Alle angezeigten Preise werden von Weinjoker.com stündlich aktualisiert. Es kann dadurch sein, dass sich Preise zwischenzeitlich beim jeweiligen Weinhändler geändert haben oder Angebote nicht mehr gültig sind. Maßgeblich für den Verkauf sind die tatsächlichen Angaben des Produktes, die Sie zum Zeitpunkt des Kaufes auf der Website des Weinshops auffinden. Bei der Vielzahl der angezeigten Weine können wir grundsätzlich einen Datenfehler nicht ausschließen. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

*Affiliate-Links:
Links auf externe Seiten sind sog. Affiliate-Links/Empfehlungs-Links oder auch Werbelinks, durch die eine indirekte Vergütung entstehen kann. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Wein Angebote bei WeinJoker
Logo