Südafrika

Südafriknische Weine im Angebot

Qualitativ hochwertig und charaktervoll: der südafrikanische Wein

Bereits vor über 300 Jahren brachten die Holländer die ersten Reben nach Südafrika. Die Hugenotten schließlich brachten auch das Know-how mit, aus diesen Reben wohlschmeckenden Wein zu produzieren.
Während man hier lange Zeit eher auf Quantität setzte, fokussiert man sich seit den 80er Jahren wieder auf mehr Qualität. Aufgrund der Apartheid wurde der hervorragende Wein aber weltweit boykottiert. Nach dem Ende der Apartheid Mitte der 80er Jahre durften dann auch europäische Qualitätsreben in das Land eingeführt werden. Heraus kamen Qualitätsweine mit europäischem Charakter, die mittlerweile dem internationalen Vergleich durchaus standhalten können.
Heute beträgt die mit Reben bepflanzte Fläche rund 120.000 Hektar. Mit diesen Reben werden jährlich rund 8,3 Millionen Hektoliter Wein produziert.

weitere Angebote

aktuelle Angebote nach Rebsorten

aktuelle Angebote nach Länder

Hervorragendes Klima für Weinbau in Südafrika

Der südafrikanische Weinbau findet ausschließlich in der westlichen Kapregion rund um die Metropole Kapstadt statt. Hier profitiert man ganz besonders von den zwei Meeren, dem Atlantischen Ozean und dem Indischen Ozean, die das Land umgeben. So findet man hier durch den kalten Benguelastrom im Atlantik ein eher mediterranes Klima vor. Die hohe Hitzeeinwirkung wird durch kühlende Brisen vom Meer her deutlich abgemildert.
Insgesamt zeichnet sich die Kapregion durch einen trockenen und sonnenscheinreichen Sommer und Herbst aus. Die Nächte können aber durchaus sehr kühl werden. Dadurch erhält das Aroma der Trauben eine ganz besondere Ausprägung.
Weiter im Norden befinden sich Weinanbaugebiete in Regionen, in denen es sehr warm und äußerst trocken ist. Hier gelingt die Kultivierung nur mit umfangreichen Bewässerungssystemen.

 

Das südafrikanische Weinrecht

Auch in Südafrika ist der Weinbau gesetzlich geregelt. In Südafrika gilt das Wine-of-Origin-Prinzip. Die Weine werden also nicht nach diversen Qualitätsmerkmalen eingeteilt, sondern nach ihrer Herkunft. Trägt ein Wein eine geschützte Herkunft, so muss dieser auch zu 100% aus dieser Region stammen. Ausnahmen gibt es dabei keine. Allerdings werden die geschützten Herkünfte wieder hierarchisch gegliedert.
So gibt es den Single Vineyard. Darunter versteht man eine Einzellage mit einer Größe von maximal 6 Hektar.
Danach folgt der Estate (das Weingut). Das ist die eigentliche Farm. Bildet allerdings die Rebfläche eine Einheit, so können auch mehrere Farmen ein Estate bilden. Das gilt auch, wenn die Trauben der unterschiedlichen Farmen in einem gemeinsamen Keller weiter verarbeitet werden. Die Trauben müssen alle aus eigenem Anbau stammen. Weder ein Zukauf von weiteren Trauben noch von fremden Wein ist erlaubt.
Die nächstgrößere Einheit ist ein Ward. Darunter versteht man den Zusammenschluss von unterschiedlichen Farmen zu einem Gebiet wie zum Beispiel Franschhoek. Die Farmen arbeiten alle unabhängig voneinander und bauen ihre Weine eigenständig aus.
Die nächste Einheit ist der District. Dies ist ein größeres zusammenhängendes Gebiet. Es orientiert sich dabei nicht an Ortsgrenzen, sondern an klimatische und geologische Gegebenheiten. Beispiele sind Stellenbosch oder Robertson.
Danach folgt die Region, eine Zusammenfassung verschiedener Districts und Wards. Die Besonderheit liegt hier darin, dass die Trauben und Weine aus den unterschiedlichen Districts verschnitten werden dürfen und so hervorragende Cuvées entstehen können. Diese können unter einer kontrollierten Herkunftsangabe vermarktet werden.
Zuletzt folgt die Geographical Unit. Darunter versteht man sehr große, eng eingegrenzte Regionen für den Weinanbau. Zu diesen gehören das Western Cape, das Eastern Cape, KwaZulu-Natal oder Limpopo.

 

Wichtige Anbaugebiete Südafrikas

 

Constantia (Südafrika)

In diesem Gebiet an den südlichen Hängen des Tafelbergs wurden bereits 1652 die ersten Reben angepflanzt. Somit ist es Südafrikas älteste und auch berühmteste Weinbauregion. Hier herrscht ein kühl-feuchtes Klima vor.
Es werden bevorzugt die weißen Trauben Sauvignon und Chardonnay angebaut. Zudem wachsen hier der Cabernet Sauvignon und der Merlot, die zu wunderbaren roten Cuvées verschnitten werden.

 

Stellenbosch (Südafrika)

Dieses Gebiet liegt nur 50km von Kapstadt entfernt und bietet die größte Dichte an Spitzenweingütern in ganz Südafrika. Hier legt man bei der Weinproduktion noch viel Wert auf die alten holländischen und englischen Traditionen.
Angebaut werden sowohl rote als auch weiße Trauben. Zu den bevorzugten roten Weinen gehören Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinotage. Die Erzeugnisse sind sehr kräftig und tanninhaltig. Zu den am Simonsberg und am Helderberg angebauten Weißweinen gehören vor allem die Sauvignons aber auch die Chardonnays. Deren Erzeugnisse sind sehr kräftig und fruchtbetont.

 

Franschhoek

Hierbei handelt es sich um ein warmes, langgestrecktes Tag nördlich von Stellenbosch. Es ist das angesehenste Anbaugebiet in Südafrika.
Insbesondere Cabernet Sauvignon, Shiraz, Merlot, Sauvignon Blanc und Chardonnay kann man hier auffinden. Eine ganz spezielle Spezialität aus dieser Region ist jedoch der Sémillon.

 

Paarl

Dieses Gebiet liegt rund 50km von Kapstadt entfernt und ist für seine große Sortenvielfalt bekannt.
Insbesondere Chenin Blanc und Chardonnay ergeben zahlreiche Weißweine. Cabernet Sauvignon, Shiraz und Pinotage sind oft anzutreffende Rotweine dieser Region.
Aus den Trauben entstehen zahlreiche, eher einfache Weine. Es gibt aber auch exzellente Rotweine aus dieser Region. Ansonsten werden hier vor allem Liköre, Brandies und Portwein-ähnliche Tropfen erzeugt.

 

aktuelle Angebote nach Region

Inspiration - die Topseller von heute​

 

Informationen zur Artikelbeschreibung und Aktualität:
Die Wein-Standardflaschengröße ist 0,75 Liter. Literangaben werden aus technischen Gründen nicht immer angezeigt. Alle Preise sind Stückpreise oder Weinpaket-Preise inkl. USt. exkl. Versandkosten, Zoll & Gebühren. Alle angezeigten Preise werden von Weinjoker.com stündlich aktualisiert. Es kann dadurch sein, dass sich Preise zwischenzeitlich beim jeweiligen Weinhändler geändert haben oder Angebote nicht mehr gültig sind. Maßgeblich für den Verkauf sind die tatsächlichen Angaben des Produktes, die Sie zum Zeitpunkt des Kaufes auf der Website des Weinshops auffinden. Bei der Vielzahl der angezeigten Weine können wir grundsätzlich einen Datenfehler nicht ausschließen. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

*Affiliate-Links:
Links auf externe Seiten sind sog. Affiliate-Links/Empfehlungs-Links oder auch Werbelinks, durch die eine indirekte Vergütung entstehen kann. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Wein Angebote bei WeinJoker
Logo