Welche Weinsorte passt zu meinem Weihnachtsessen?

Welche Weinsorte passt zu meinem Weihnachtsessen?

Schon sehr bald ist es wieder an der Zeit.
Zeit, für ein schönes Beisammensein im Kreise der Liebsten und dem Genuss eines festlichen Essens. Zu solch einem besonderen Ereignis gehört natürlich auch der perfekte Wein.
Jedoch stellt sich schnell die Frage: Welche Weinsorte passt zu meinem Weihnachtsessen?
Denn die Auswahl ist riesig und kann so manche fragende und ratlose Gesichter vor den Weinregalen hervorrufen. Mit ein paar wenigen Informationen lässt sich schnell der passende Wein ausfindig machen.

 

Auswahl des Weihnachtsessens

Eine Möglichkeit, den passenden Wein zu finden, ist die vorige Auswahl des Essens. Denn dadurch können sehr viel leichter Empfehlungen ausgesprochen werden. Nicht umsonst heißt es überall Weinbegleitung. In jedem gehobenen Restaurant ist eine solche Begleitung der ausgewählten Speisen möglich und wird dort vom Personal empfohlen.
Der Wein begleitet das Essen.

Das bedeutet, er unterstreicht es, hebt die Aromen hervor und sorgt für noch mehr Genuss sowie ein einmaliges Geschmackserlebnis. Und an Weihnachten soll es schließlich auch zu Hause festlich werden. Lange Zeit vorher wird das Essen ausgesucht und besprochen, wem was schmeckt und was wer sich wünscht. Für viele werden die Geschenke schnell zur Nebensache und alles dreht sich nur noch um das Essen sowie die entsprechenden Getränke, bis auf die Kinder natürlich. Für den Rest der Familie ist besonders der Moment das absolute Highlight, wenn alle an einem Tisch sitzen, das Essen genießen und endlich einmal in Ruhe miteinander reden und lachen können.

Fast jede Familie hat gewisse Traditionen bei den jeweiligen Gerichten. Besonders beliebt ist die klassische gefüllte Gans oder lang geschmorte Speisen wie Wild- oder Rinderbraten. Zu den Beilagen zählen fast immer Kartoffeln oder Klöße, eine intensive Bratensoße und verschiedenes Gemüse wie Rosenkohl, Brokkoli oder Wurzelgemüse. Diese klassischen Gerichte sind meist sehr zeitintensiv und benötigen eine entsprechende Zubereitung. Und trotzdem sind sie immer wieder an Weihnachten so beliebt, weil es etwas Besonderes ist. Jede einzelne Komponente ist intensiv und einzigartig. Gerade bei Schmorgerichten bieten sich viele Weinsorten für die verschiedenen Geschmäcker an. Allerdings verringert es auch die Auswahl und ein passender Wein wird schnell gefunden.

 

Weißwein oder Rotwein?

Die Weinliebhaber teilen sich häufig in zwei Gruppen. Zum Einen sind dies diejenige, die Weißwein bevorzugen und jene, die lieber Rotwein trinken. Mittlerweile hat sich noch die Gruppe der Rossliebhaber dazugesellt und macht es manchmal etwas schwierig, den einen passenden Wein zu finden. Was jedoch auch nicht schlimm ist. Schließlich ist niemand dazu gezwungen, während des gesamten Essens bei ein und demselben Wein zu bleiben. Klassischerweise wird gern ein leichter und trockener Weißwein zu den Vorspeisen getrunken. Der schwerere Rotwein begleitet den Hauptgang und das Dessert. Diese Abfolge ist zum Glück längst nicht mehr notwendig oder wird nicht mehr von vielen so praktiziert. Zu groß und umfangreich ist die Auswahl und auch die geschmacklichen Nuancen sind deutlich gestiegen. Denn auch ein guter Rotwein kann hervorragend einen Salat unterstreichen oder eine Pastete hervorheben. Und mit einem einzigartigen Weißwein wird auch das Rehragout zum wahren neuen Geschmackserlebnis. Empfehlenswert ist es, beide Sorten im Haus zu haben, um selbst auch wechseln zu können.

 

Weißwein zum Weihnachtsessen

Zu einem klassischen Weihnachtsessen, das meist aus drei Gängen besteht, passt ein Weißwein hervorragend. Ein guter Weißwein zeichnet sich dadurch aus, immer eine gewisse Frische beizubehalten und eine Art von Leichtigkeit. Zu den imposanten, durchdringenden Nuancen der Weihnachtszeit passen leichte Abgänge besonders gut. Dennoch ist es empfehlenswert, einmal anders zu denken und eine andere Sichtweise zu versuchen. Bei den vielen durchdringenden Geschmacksrichtungen, die an Weihnachten das Essen dominieren, sollte sich der Wein durchsetzen können und einen eigenen Geschmack erzeugen. Sehr gut gelingt das mit einem österreichischen Chardonnay. Die hohen Lagen und das raue Wetter erzeugen eine nicht so große Abfüllung und die steilen Hänge bieten nicht die besten Bedingungen zur Weinlese. Allerdings ist das Ergebnis einmalig. Besonders im Eichenfass gereift ist sein Bouquet intensiv und unterstützt auch einen schweren Hauptgang perfekt. Dabei bringt er immer eine leichte Note an Zitrusfrüchten mit sich und wirkt trotzdem nicht sauer. Mit dieser Rebsorte wird das Weihnachtsessen einmalig und nicht jeder besitzt solche unbekannten Schmuckstücke. Dieser Weißwein zeugt von erlesenem Genuss, der besonders an Weihnachten geschätzt und zelebriert wird.
Mit einem österreichischen Chardonnay kann das gesamte Weihnachtsessen begleitet werden oder einzelne Gänge hervorgehoben.

 

Rotwein zum Weihnachtsessen

Das satte Rot eines schweren Rotweins gilt als Qualitätsmerkmal. So wie der sogenannte Schmelz, die Art, wie der Wein an der Glaswand herabläuft. Nicht jeder trinkt gern Rotwein. Oftmals hat er den Ruf, zu bitter zu schmecken. Und tatsächlich erzeugen einige Weine einen pelzigen Geschmack auf der Zunge und die berüchtigten Kopfschmerzen am nächsten Tag. Einen guten Rotwein erkennt man daran, dass er intensiv is. Nicht nur äußerlich sondern auch geschmacklich. Allerdings darf er die Zunge nicht belegen. Die Rezeptoren sollen weiter angeregt werden und dem Gaumen schmeicheln, statt alles Weitere zu verhindern. Besonders für ein Weihnachtsessen eignen sich chilenische Rotweine. Das Klima und die Anbauweisen der Winzer sorgen für erstklassige Weine, die vor allen Dingen Schmorgerichten schmeicheln. Besonders der Cabernet Sauvignon ist zur Weihnachtszeit passend. Die Rosenblütennoten wiegen nicht zu schwer im Mund und machen den Wein leichter, obwohl der Geschmack intensiv bleibt. Ideal natürlich auch zur Vorbereitung bei dem Essen selbst. Die würzig- frischen Fruchtnuancen ergeben mit dem angebratenen Fleisch eines Bratens, der das gesamte Haus duften und sämtlichen Familienmitgliedern das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Nicht umsonst sind die chilenischen Weine, insbesondere die Rotweine, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und entwickeln sich stetig weiter.
Mit einem chilenischen Cabernet Sauvignon können sogar Rotweinverwehter eines besseren belehrt werden. Auch die Rosé- Variante hält, was sie verspricht. Sie ist eine fruchtig leichte Form des roten Vetters und eignet sich für fast jedes Dessert. Der Rosé ist ansprechend und trotz seiner Frische besonders vollmundig.

 

Für ein klassisches Weihnachtsessen sind demnach als Weißweinbegleitung der österreichische Chardonnay besonders als Barrique- Lagerung zu empfehlen. Der chilenische Cabernet Sauvignon eignet sich hervorragend als passender Rotwein zu den beliebten Schmorgerichten. Für die Rosé- Liebhaber ist ebenfalls der chilenische Cabernet Sauvignon die beste Wahl. Wer allerdings zwischen den drei Weinen wechseln möchte, genießt die gesamte Vielfalt.

 

© kzenon / 123rf.com (33765966) Welche Weinsorte passt zu meinem Weihnachtsessen?

 

Anzeige

Weinjoker

Weinjoker

Guter Wein muss nicht teuer sein! Wir sind Weinjoker – ein Team, dass sich aus Liebe zum Wein um die besten Wein Angebote kümmert. Täglich durchsuchen wir das Internet nach den besten Wein-Angeboten. Wir versuchen so schnell wie möglich die neusten Angebote hinzuzufügen. Es lohnt sich täglich vorbei zu schauen um kein Schnäppchen zu verpassen. Jeder Weinliebhaber ist hier bei Weinjoker genau richtig. Lass Dich Inspirieren und Genieße einen guten Wein. Gerne kannst Du auch einen Kommentar hinterlassen. Berichte über den Wein oder über das Angebot. Wir freuen uns über jede Meinung und Verkostungsnotizen.

wie bewertest Du den Wein?

Leave a reply

 

Informationen zur Artikelbeschreibung und Aktualität:
Die Wein-Standardflaschengröße ist 0,75 Liter. Literangaben werden aus technischen Gründen nicht immer angezeigt. Alle Preise sind Stückpreise oder Weinpaket-Preise inkl. USt. exkl. Versandkosten, Zoll & Gebühren. Alle angezeigten Preise werden von Weinjoker.com stündlich aktualisiert. Es kann dadurch sein, dass sich Preise zwischenzeitlich beim jeweiligen Weinhändler geändert haben oder Angebote nicht mehr gültig sind. Maßgeblich für den Verkauf sind die tatsächlichen Angaben des Produktes, die Sie zum Zeitpunkt des Kaufes auf der Website des Weinshops auffinden. Bei der Vielzahl der angezeigten Weine können wir grundsätzlich einen Datenfehler nicht ausschließen. Alle Angaben sind somit ohne Gewähr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

*Affiliate-Links:
Links auf externe Seiten sind sog. Affiliate-Links/Empfehlungs-Links oder auch Werbelinks, durch die eine indirekte Vergütung entstehen kann. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

 

 

Wein Angebote bei WeinJoker
Logo